GESCHÄFT

Mögliche Auswirkungen von weiteren Weltwirtschaftskrisen

Wenn wir uns die Geschichte der Menschheit ansehen dann stellt man rasch fest, dass es nahezu alle 50 Jahre eine Wirtschaftskrise gibt. Oft kommt eine solche Krise ungewollt zustande, jedoch gibt es ebenfalls künstlich erzeugte – Wir gehen in diesem Artikel über das Phänomen einer Weltwirtschaftskrise ein und was uns diesbezüglich in naher Zukunft erwarten kann. Eine gesunde mentale Einstellung ist essentiell, sodass die Regierungen uns nicht völlig den Kopf verdrehen können. Die sogenannten Eliten profitieren laufend von dem Elend anderer, was die logische Schlussfolgerung bringt, dass dies solange anläuft bis die Unternehmensphilosophie geändert wird. Eines steht ganz klar fest, bei all den rasant schnellen Entwicklungen von Devisen und Kryptowährungen ist es lediglich eine Frage der Zeit wann und in welchem Ausmaß wir die nächste große Krise erfahren.

Der Wandel von Bargeld zu Kryptowährungen

Wenn man sich die Entwicklungen von verschiedenen Kryptowährungen ansieht dann stellt man rasch fest, dass es sehr wohl höchst profitabel ist. Innerhalb der letzten 4 Jahre hat es eine unglaubliche Menge an Crypto Millionären gegeben, sodass die gesellschaftlichen Schichten sich ebenfalls verschieben. Man konnte unter anderem Cryptos wie Ethereum um weniger als 1 Dollar kaufen – Der Höchststand war letztes Jahr im Jänner bei sagenhaften 1.400 EUR. Wenn wir über kommende Wirtschaftskrisen sprechen dann werden Cryptos eine entscheidende Rolle dazu tragen. Wenn man sich das veraltete Banksystem ansieht dann stellt man fest, dass alles auf Schulden und Lügen aufgebaut ist. Als Menschheit kann man diesen Trend nur schwierig verfolgen, da es auf lange Sicht lediglich Armut und Elend bringt. Die Bargeldabschaffung ist seit mehreren Jahren ebenfalls ein Thema, was den Boom um Kryptowährungen nochmals anhaucht.

Richtige Vorsorge ist essentiell

Es ist relativ klar, dass wir als Menschheit laufend Wirtschaftskrisen durchlaufen, da die grundlegende Einstellung zu Geld schlicht und einfach ungesund ist. Auf lange Sicht spekulieren einige Banker-Psychopathen um die Zukunft unserer Kinder. Man hat in vergangener Zeit leider nur zu oft gewisse Szenarien verfolgt, wo die verprassten Bankengelder gegen die der Bevölkerung ausgetauscht wurden.

Auf lange Sicht sollte man sich für eine Diversifikation entscheiden, sodass man nicht alles auf ein einziges Pferd setzt. Die gesunde Balance zwischen Besitztümern wie Wohnungen und vor allem Häuser mit Grundstücken ist der wahre Luxus. Warren Buffett betonte bereits, dass man sein Geld stets für sich arbeiten lassen solle, da es ansonsten keinen wirklichen Weg gibt wie man sonst seine Freiheit genießen kann. Wenn die nächste wirklich große Krise kommt dann sollte man zurück zum Ursprung gehen und sich als Gemeinschaft helfen – Nur dadurch kann man das kapitalistische Spiel der Großbanker stoppen und sich zugleich für die Zukunft bestmöglichst wappnen.

Ein achtsames Auge auf alle Crypto-Kurse ist essentiell, da man weiterhin viele Möglichkeiten finden wird um sein Geld zu verzehnfachen. Wie sagt man bereits so schön – Glück ist wenn die perfekte Vorbereitung eine Möglichkeit findet.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *